BSH

Definition der Wracksuche

Die Wracksuche ist neben der Seevermessung ein wichtiges Instrument für die Steigerung der Sicherheit der Schifffahrt auf deutschen Gewässern.

Sämtliche bekannte Unterwasserhindernisse in Nord- und Ostsee werden regelmäßig untersucht und entsprechend in den Seekarten (Papier, ENC) kartiert und dargestellt. Von besonderem Interesse bei den Untersuchungen sind die Lage/Position und die geringste Tiefe des Objektes. Der gegenwärtige Zustand und die Umgebungsbedingungen (Kolk et cetera) sind jedoch ebenfalls wichtig für eine genaue Einschätzung der Gefahrensituation und dienen als Grundlage für weitere zukünftige Untersuchungen des Unterwasserhindernisses.

Bekannte Wracks in der Nord- und Ostsee

Übersicht der Wrackpositionen in  Nord- und Ostsee Übersicht Nord- und Ostsee Übersicht der Wrackpositionen in Nord- und Ostsee

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK