BSH

Berichtigungsservice Karten

Allgemeine Informationen

Für die ausrüstungspflichtige Schifffahrt bieten ausschließlich die kostenpflichtigen Nachrichten für Seefahrer (NfS) den offiziellen Berichtigungsservice.

Für die nicht ausrüstungspflichtige Schifffahrt bietet das BSH einen kostenlosen Berichtigungsservice zu den vom BSH herausgegebenen Karten und Büchern an. Er wird mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt; übernimmt aber keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

Bitte beachten Sie, dass Sie immer die jeweils gültige Ausgabe der Karten berichtigen müssen. Der Berichtigungsservice soll sie dabei unterstützen. Das Berichtigungsdatum (Jahr, Tag und Monat) ist bei den Seekarten am unteren linken Kartenrand sowie bei den Karten für die Klein- und Sportschifffahrt auf jedem Einzelblatt angegeben und entspricht dem Datum einer NfS-Ausgabe. Alle bis zu diesem Datum veröffentlichten Berichtigungen (ausgenommen P- und T-Nachrichten) sowie Deckblätter sind in diese Karten beziehungsweise Einzelblätter eingearbeitet.

Die folgenden Übersichten zeigen Ihnen jeweils für Ostsee und Nordsee alle Berichtigungen zu Seekarten oder Einzelblättern der Karten für die Klein-und Sportschifffahrt seit der letzten Neuen Ausgabe; als Sammelberichtigungen oder Deckblätter.

Bitte beachten Sie: Die Deckblätter werden als PDF-files angeboten. Damit Sie einen maßstabsgetreuen Ausdruck erhalten, schalten Sie im Dialogfenster „Drucken“ die Option „Passend verkleinern“, „Seitengröße“ oder „Anpassen auf Seitengröße“ aus.

Weitere Informationen sowie Auszüge oder Zusammenfassungen aus den NfS-Heften finden Sie unter Nachrichten für Seefahrer.

Berichtigungsservice Ostsee

Seekarten - Ostsee

Klein- und Sportschifffahrtskarten - Ostsee

Die deutschen Seekartensätze für die Klein- und Sportschifffahrt mit den Nummern 3003, 3004, 3005 und 3006 wurden am 31.12.2020 eingezogen. Ab 01.01.2021 dürfen diese Seekarten nicht mehr für die Navigation genutzt werden.
Die bisherigen Kartensätze für die Klein- und Sportschifffahrt für die Ostsee werden sukzessive durch neue nationale Seekarten im Format DIN-A1 ersetzt.
Die aktuelle Verfügbarkeit wird online veröffentlicht.

Die Seekartensätze für die Klein- und Sportschifffahrt Nr. 3020, 3021 und 3022, die in Kooperation mit dem polnischen Hydrographischen Dienst veröffentlicht werden, erscheinen weiterhin alle zwei Jahre als Neue Ausgaben.
Die Berichtigungen dafür werden über den polnischen Hydrographischen Dienst bereitgestellt.

Berichtigungsservice Nordsee

Seekarten - Nordsee

Klein- und Sportschifffahrtskarten - Nordsee

Berichtigungsservice Klein- und Sportschifffahrtskarten Nordsee

Die Klein- und Sportschifffahrtskarten für die Nordsee und den Nord-Ostsee-Kanal sind durch regionale Seekarten im DIN-A1-Format ersetzt.

Mindertiefen

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter (WSA) Lübeck und Stralsund veröffentlichen in ihren Bekanntmachungen für Seefahrer (BfS) die zeitweiligen Mindertiefen für die deutsche Ostseeküste. Die folgende Übersicht zeigt Ihnen jeweils für das WSA Lübeck und das WSA Stralsund nach Gebieten sortiert die entsprechenden Mindertiefen. Mindertiefen für die deutsche Nordseeküste werden gegebenenfalls in den NfS veröffentlicht.

Messgeräte

Zahlreiche Messgeräte liegen zeitweilig in den Küstengewässern und der ausschließlichen Wirtschaftszone Deutschlands aus. Die Messgeräte werden positionsgenau als T-Meldung oder als Vollmeldung in die Seekarten des besten Maßstabs eingetragen. Messgeräte sind mit gelben Tonnen oder Leuchttonnen bezeichnet und in sicherem Abstand (mindestens 2 Kabel) zu passieren.

Weitere Angaben zu Messgeräten siehe IHO Circular Letter 30/2000 und Handbuch für Brücke und Kartenhaus.