BSH

Meeresfachplanung

Steuerungsinstrument für Windenergie auf See und Stromleitungen

Die Fachplanung ist die sektorale Teildisziplin in dem Gesamtkontext Planung. Der Fachplan ist ein wichtiges Steuerungsinstrument und darauf ausgerichtet, bestimmte Nutzungen gezielt und möglichst optimal unter den gegebenen Rahmenbedingungen zu planen. Die Aufgaben der Fachplanung erstrecken sich hierbei von der vorbereitenden fachlichen Planung bis hin zur verbindlichen Festlegungen für die der Fachplanung zeitlich nachfolgenden Planungsverfahren.

Die Meeresfachplanung befasst sich auf der Grundlage des Windenergie-auf-See-Gesetzes (WindSeeG) vor allem mit der Planung von Gebieten und Flächen für Windenergie auf See und Stromleitungen.

Aktuelles zum Aufstellungsverfahren des Flächenentwicklungsplans

Seit Ende Mai 2018 läuft die Konsultation für den Vorentwurf des Flächenentwicklungsplans (FEP) und die Entwürfe der Untersuchungsrahmen für die Umweltberichte für Nord- und Ostsee im Rahmen der Strategischen Umweltprüfung. Es bestand für Jedermann die Gelegenheit, zu den Dokumenten bis zum 15. Juni 2018 Stellung zu nehmen. Am 27. Juni 2018 hat ein Anhörungstermin stattgefunden. Der Termin war zugleich der Scoping-Termin nach dem Gesetz-über-die-Umweltverträglichkeitsprüfung.

Auf die öffentliche Bekanntmachung wird hingewiesen.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK