BSH

CPOD

Entwicklung von fachlichen Anforderungen und Kriterien für die Qualitätssicherung und Auswertung von Daten aus dem akustischen Monitoring des Schweinswals

Allgemeine Daten zur Auftragsvergabe

Auftrag CPOD
Auftraggeber / ProjektträgerBSH
Laufzeit15.07.2019 - 31.12.2020
ForschungsschwerpunktOffshore-Nutzungen
ProjektnummerPK800.E.5.02.05
Projektleitung im BSHDr. Maria Boethling
AuftragnehmerSea Mammals Research Unit (SMRU Consulting Europe), Edinburgh
Auftragsvolumen130.000 Euro

Vorhabenbeschreibung

Das Forschungsvorhaben dient der Entwicklung von Kriterien für die Bewertung von Daten aus der akustischen Erfassung des Schweinswals. Im Rahmen des Monitorings von Offshore-Windparks geschieht dieses mit Hilfe von speziellen Unterwasserdetektoren, den sogenannten CPODs.

Im Rahmen des Forschungsauftrags werden die fachlichen Anforderungen an den Daten beschrieben. Es werden Kriterien für deren Prüfung auf Konsistenz und Plausibilität festgelegt sowie ein Schema für die fachliche Prüfung und Qualitätssicherung der Daten entwickelt. Anschließend werden Auswertungsverfahren beschrieben und standardisierte Abfragen und Produkte für die strategische Umweltprüfung sowie für die Umweltverträglichkeitsprüfung entwickelt. Die letzte Phase des Forschungsauftrags beinhaltet die Durchführung einer Fallstudie zur Validierung der entwickelten Auswerteverfahren. Die Fallstudie wird dabei statistische Analysen der Daten beinhalten. Das BSH wird mit Hilfe der Ergebnisse mögliche Auswirkungen aus dem Bau und dem Betrieb von Offshore-Windparks auf Schweinswale bewerten.

Die Ergebnisse werden in technischen Berichten und Publikationen veröffentlicht. Die Daten und Produkte werden über das Fachinformationssystem für Unterwasserschall im BSH „MarinEARS“ für Umweltprüfungen zur Verfügung gestellt.

Ziele

  • Aufbau einer belastbaren Grundlage für Umweltprüfungen im BSH,
  • Erweitern des Kenntnisstands über kumulative Effekte durch Offshore-Windparks auf den Schweinswal,
  • nachhaltige Entwicklung von Offshore Windparks unterstützen.

Kooperationspartner

Centre for Research into Ecological & Environmental Modelling (CREEM), University of St. Andrews University

Kontakt

Dr. Maria Boethling +49 40 3190 6411