BSH

BeMo III

Studie zu Bewertungsansätzen für Unterwasserschallmonitoring im Zusammenhang mit Offshore-Genehmigungsverfahren, Raumordnung und MSRL - Phase III

Allgemeine Daten zur Auftragsvergabe

Auftrag BeMo III
Auftraggeber / ProjektträgerBSH
Laufzeit01.06.2019 – 31.05.2022
ForschungsschwerpunktOffshore-Nutzungen
Projektleitung im BSHDr. Maria Boethling
KooperationspartnerMüller BBM GmbH
Auftragsvolumen255.000,- Euro

Vorhabenbeschreibung

Der Schwerpunkt des Vorhabens liegt auf der Entwicklung von Standards für die Messung und Auswertung von Unterwasserschall sowie auf der Entwicklung von Kriterien für die Bewertung der möglichen Auswirkungen auf die Meeresumwelt. Der Bedarf der Entwicklung von Standards und Bewertungskriterien leitet sich ab aus den Verpflichtungen des BSH im Rahmen von Umweltprüfungen für Offshore-Vorhaben. Daneben übernimmt das BSH im Bereich der deutschen AWZ die räumliche Planung und ist verantwortlich für die Umsetzung zweier MSRL-Maßnahmen. Hierbei handelt es sich um UZ2-02 „Aufstellung und Betrieb des nationalen Schallregisters“ und UZ2-03 „Lärmkartierung der Nord- und Ostsee“.

Konkret werden im Vorhaben die folgenden Entwicklungen verfolgt:

  • Standards für die Messung von kontinuierlichem Schall (Betriebsschall von Offshore-Windparks, Umgebungsschall),
  • Fortschreibung der Messvorschrift für Rammschall,
  • Beteiligung an der Entwicklung von DIN- und ISO-Normen für Rammschall beziehungsweise Schallminderung und für Umgebungsschall,
  • Entwicklung von Indikatoren für Impulsschall.

Aktuell sind zudem national wie auch europaweit im Rahmen der MSRL-Umsetzung Fragen der Überwachung des kontinuierlichen Schalls sowie der Bewertung von impulshaltigen und kontinuierlichen Schalleinträgen im Hinblick auf die biologische Relevanz und die Festlegung von regionalen Schwellenwerten zu beantworten. Das Vorhaben unterstützt die Arbeit des BSH im Rahmen der Entwicklung von Schwellenwerten mit Studien zu relevanten Fragestellungen.

Ziele

  • Aufbau einer belastbaren Grundlage für die Bewertung von Unterwasserschall in Umweltprüfungen,
  • Entwicklung von standardisierten Verfahren für die Erfassung und Auswertung von Unterwasserschall (Impuls- und Dauerschall),
  • nachhaltige Entwicklung von Offshore Windparks unterstützen.

Kontakt

Dr. Maria Boethling +49 40 3190 6411