BSH

Gezeitenvorausberechnungen mit der Harmonischen Darstellung der Ungleichheiten

Datum 01.07.2013

Berichte des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie Nr. 50/2013

On tidal predictions by means of harmonic representation of inequalities

Gewässer mit Verbindung zum offenen Meer zeigen Wasserspiegelschwankungen mit deutlichen Gezeitenanteilen. Bei der Interpretation derartiger Wasserstandszeitreihen kommt es darauf an, den astronomisch bedingten Anteil sachgerecht herauszulösen. Erst dann sind gesicherte Aussagen zu meteorologischen, klimatologischen und hydrologischen Einflüssen oder gar Trends möglich. Eine Gezeitenanalyse ermöglicht nicht zuletzt auch die Gezeitenvorausberechnungen, die in der Form von Gezeitentafeln und zunehmend auch digital z. B. der Schifffahrt und der Wasserwirtschaft an der Küste dienen. Seit 1954 werden die Höhen und Zeiten der Hoch- und Niedrigwasser mit dem Verfahren „Harmonische Darstellung der Ungleichheiten“ berechnet. Der Rechengang wird am Beispiel einer 19-jährigen Zeitreihe des Pegels Cuxhaven im Detail erläutert und ebenso die Erweiterung der Anwendung des Verfahrens auf vollständige Gezeitenkurven.

Autor: Sylvin H. Müller-Navarra
Erscheinungsjahr: 2013
ISSN-Nr.: 0946-6010
Format: Gebundene Ausgabe - 64 Seiten - DIN A4

Kostenfreier Download

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK