BSH

2. Maritime Nacht an der TUHH

Anfang 10.11.2018 17:00 Uhr
Ende 10.11.2018 19:00 Uhr

Vortrag von Dr. Sylvin H. Müller-Navarra (BSH): Über Gezeiten, Wasserstandsvorhersagen und Sturmflutwarnungen

'Immer eine handbreit Wasser unterm Kiel' ist für die Seeschifffahrt und auch für die maritime Wirtschaft ganz allgemein eine notwendige Voraussetzung. Dafür muss man die aktuelle Wasserspiegellage kennen und ihre weitere Entwicklung über die nächsten Tage vorhersagen.
Der Gezeitenanteil am Wasserstand, also die astronomischen Beiträge, lassen sich schon mehrere Jahre mit speziellen Verfahren im Voraus berechnen. Der Differenzbetrag zwischen gemessenem, meteorologisch beeinflussten Wasserstand und Gezeiten heißt Windstau. Dieser vornehmlich wetterbedingte Anteil am Wasserstand ist hingegen nur wenige Tage vorhersagbar. Der Windstau an den deutschen Küstenpegeln ist übrigens eine interessante Berechnungsgröße zum Beispiel für die Leistungsabgabe der Offshore-Windenergieanlagen in der Deutschen Bucht.
Die Vorhersageverfahren für den Windstau haben sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. Die interessanteste Änderung ist die Differenzierung nach Vorlaufzeit oder Vorhersagehorizont. Das ist die Zeit, die zwischen dem Zeitpunkt der Produktion der Vorhersage und dem Zielzeitpunkt des Ereignisses, also dem Erreichen des Sturmflutscheitels verstreichen wird. Im Vortrag wird erörtert, welche Verfahren in welchen Kombinationen für die unterschiedlichen Anteile und Vorlaufzeiten geeignet sind.
Treten auflandige Stürme in der Deutschen Bucht auf, kann es an der deutschen Nordseeküste und in den Tideflüssen zu Sturmfluten kommen. Bei Sturmflutwarnungen sind Informationen über die zeitliche Entwicklung der Windgeschwindigkeit sehr wichtig. Wahrscheinlichkeitsverfahren ermöglichen neuerdings qualitative Vorhersagen mit Vorlaufzeiten von mehr als 24 Stunden.

Am Samstag, 10. November 2018, von 17:00 bis 17:30 Uhr und von 18:30 bis 19:00, in Raum H 0.03 im Gebäude H der Technischen Universität Hamburg (TUHH), Am Schwarzenberg-Campus 5, 21073 Hamburg.

Weitere Informationen auf der Seite der 2. Maritimen Nacht

Kontakt

Susanne Kehrhahn-Eyrich
Pressesprecherin

Telefon: +49 40 3190-1010
E-Mail: presse@bsh.de
Homepage: BSH

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK