BSH

Leitung und Abteilungen


Präsidentin des BSH

Bild von Dr. Karin Kammann-Klippstein Dr. Karin Kammann-Klippstein – Präsidentin des BSH

Biographie und Lebenslauf

Abteilung Meereskunde

Die Abteilung Meereskunde beobachtet und untersucht weite Bereiche der Meere und hat die Balance zwischen deren Schutz und der nachhaltigen Nutzung im Fokus. Sie stellt Informationen bereit zur Unterstützung der Seeschifffahrt, der maritimen Wirtschaft und der Wissenschaft. Rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um die Vorhersage- und Warndienste, erstellen Langzeitprogramme zur Überwachung des Zustandes der Meeresumwelt und verfolgen die Einhaltung von nationalen, europäischen und internationalen Richtlinien, unterstützt durch aufgabenbezogene Forschung. Die daraus gewonnenen Informationen, Daten und Bewertungen stehen der Politik, Fachinstitutionen und der Öffentlichkeit zur Verfügung.



Aufgaben der Abteilung Meereskunde

Biographie und Lebenslauf


Abteilung Nautische Hydrographie

Die Abteilung Nautische Hydrographie des BSH ist der Hydrographische Dienst Deutschlands. Hydrographische Informationen wie Wassertiefen (Topographie des Meeresbodens) oder Wracks werden mit eigenen Schiffen erfasst und zusammen mit anderen Informationen zu Produkten verarbeitetet. Unser besonderer Fokus liegt dabei auf der Sicherheit der Schifffahrt. Bekanntestes Produkt ist die amtliche Seekarte in digitaler oder Papierform. Alle Produkte werden redaktionell, graphisch und technisch komplett im BSH erstellt.





Aufgaben der Abteilung Nautische Hydrographie

Biographie und Lebenslauf

Abteilung Ordnung des Meeres

Die Abteilung Ordnung des Meeres ist zuständig für die Aufstellung der maritimen Raumordnungspläne für die ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ) und die Erarbeitung des Flächenentwicklungsplans. Dieser steuert ab 2026 die räumliche und zeitliche Entwicklung der Offshore-Windenergie und legt Gebiete für Windparks auf See und ihre Netzanbindung fest. Eine weitere Aufgabe ist die Voruntersuchung von Flächen für Offshore-Windenergie. Erweisen sich Flächen als geeignet für die Offshore-Windenergie, erhalten interessierte Unternehmen alle Informationen zur Meeresumwelt, zum Baugrund und zu den Wind- und ozeanographischen Verhältnissen, die sie für die Abgabe von Geboten in der Ausschreibung für Flächen bei der Bundesnetzagentur benötigen. Weiterhin werden die Zulassungsverfahren für Offshore-Windparks, Konverter, Stromkabel und Rohrleitungen geführt. Dazu gehören die Beteiligung der Öffentlichkeit, die Prüfung der Umweltverträglichkeit dieser Infrastrukturprojekte sowie die technische Freigabe und die Überwachung von Bau und Betrieb.

Aufgaben der Abteilung Ordnung des Meeres

Biographie und Lebenslauf

Abteilung Schifffahrt

Die Abteilung „Schifffahrt“ ist Teil der Flaggenstaatverwaltung Deutschlands mit zahlreichen Dienstleistungen für Seeleute und Reedereien. Mehr als 130 Beschäftigte befassen sich mit Befähigungsdokumenten, Vermessungspapieren, Haftungsbescheinigungen, Ausflaggungen und Dokumenten im Bereich Abwehr äußerer Gefahren auf See. Im Dienst für die Schifffahrt wird die elektronische Verwaltung angestrebt. Zudem bewirtschaftet die Abteilung die Bundesmittel zur Schifffahrtsförderung, verantwortet die Umsetzung der Regeln zum Umweltschutz im Seeverkehr, setzt die europäische Schiffsausrüstungsrichtlinie um und führt eine Übersicht über die deutsche Handelsflotte. Das BSH ist zuständig für Navigations- und Kommunikationssysteme, sowohl an Bord, als auch bei Forschung & Entwicklung. Dabei hat das BSH die digitale Entwicklung, aber auch Cyber-Risiken im Blick, vor allem bezogen auf Schnittstellen und organisatorische Verfahren zur Vermeidung
von Cyberangriffen im Seeverkehr.

Aufgaben der Abteilung Schifffahrt

Biographie und Lebenslauf

Abteilung Zentrale Dienste

Die Zentralabteilung des BSH umfasst die traditionellen Verwaltungsbereiche Personal, Organisation, Haushalt und Beschaffung, strukturiert interne Prozesse sowie Querschnittsaufgaben und ist zuständig für die Informationstechnik. Als Teil einer modernen Behörde übernimmt die Zentralabteilung die strategische Steuerung, das Controlling, das Projektmanagement und die Compliance und sorgt mit dem inneren Dienst und dem juristischen Dienst für die erforderlichen Infrastrukturen einer komplexen Behörde, die zudem noch fünf Schiffe betreibt. Rund 175 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich für personelle und finanzielle Ressourcen, für ein bestmögliches Arbeitsumfeld aller Beschäftigten und damit für effiziente Arbeitsabläufe.



Aufgaben der Abteilung Zentrale Dienste

Biographie und Lebenslauf

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK