BSH

Aufgaben der Abteilung Meereskunde

  • Erhebung und Bereitstellung von aktuellen und klimarelevanten ozeanographischen und meereschemischen Zustandsdaten, Informationen und Vorhersagen aus Nord- und Ostsee
  • Wasserstandvorhersage- und Sturmflutwarndienst für die Nord- und Ostsee
  • Eisnachrichtendienst und marine Fernerkundung
  • Drift- und Ausbreitungsprognosen bei Meeresverschmutzungen und nach Havarien sowie zur Unterstützung der Seenotrettung
  • Planung und Durchführung von (Dauer-) Messkampagnen mit Forschungsschiffen, Probenahmen auf See und Betrieb von marinen Messnetzen
  • Chemische Analysen im akkreditierten BSH-Labor und auf See
  • Monitoring der Meeresumweltbelastung durch künstliche Radioaktivität, Schadstoffe und Nährstoffe
  • Überwachung von Emissionen des laufenden Schiffsverkehrs durch Fernmessungen
  • Ölforensische Untersuchungen zur Charakterisierung von Ölverschmutzungen und zur Identifikation von Verursachern
  • Konstruktion, Bau und Wartung von meereskundlichen Geräten
  • Aufbereitung von marinen Geodaten, unter anderem durch Fernerkundung, und Bereitstellung im öffentlich zugänglichen GeoSeaPortal