BSH

IMO Maritime Ambassador

Die Internationale Seeschifffahrtsorganisation (International Maritime Organization, kurz IMO) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Sitz in London. Die IMO wurde 1948 in Genf gegründet. Gegenwärtig hat die IMO 173 Mitgliedstaaten und etwa 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sekretariat. Die Mission der IMO ist die Förderung eines sicheren, umweltverträglichen, effizienten und nachhaltigen Schiffsverkehrs durch das Setzen höchstmöglicher praktikabler Standards für die Sicherheit und Effizienz des Seeverkehrs und für die Vermeidung von Verschmutzungen durch Seeschiffe.

Monika Breuch-Moritz wurde 2017 durch die IMO auf Vorschlag der Bundesrepublik Deutschland zum IMO Maritime Ambassador (IMO MA) ernannt.

Ziel des IMO MA-Programms ist die Information der Öffentlichkeit über die Aufgaben der IMO und die Förderung der öffentlichen Wahrnehmung für die maritime Wirtschaft und die seefahrenden Berufe. Auch wenn der Großteil der Produkte, die wir täglich kaufen können, durch ein Seeschiff und durch Seeleute transportiert wird, ist die Wahrnehmung dafür in der Öffentlichkeit bislang gering. Es ist daher das besondere Anliegen von Frau Breuch-Moritz hier Aufklärung zu betreiben und die erheblichen Bemühungen, welche in den letzten Jahren im Bereich der internationalen Regulierung, insbesondere im Bereich des Umweltschutzes, unternommen wurden darzustellen und zu erklären. Ziel ist es auch, dadurch die seefahrenden Berufe für junge Leute attraktiver zu machen.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK