BSH

Schiffe

Die 5 Schiffe der BSH-Flotte werden zur Seevermessung, Wracksuche und für Forschungszwecke eingesetzt.

Vermessungs-, Wracksuch- und Forschungsschiff ATAIR
Unterscheidungssignal: DBBI
Indienststellung: 14.09.2020
Vermessung: BRZ 3134
Länge: 75,00 m, Breite: 16,80 m
Tiefgang: 5,00 m
Geschwindigkeit: 13 kn
Gesamtmaschinenleistung: 3100 kW
Besatzung: 18 Personen
15 Plätze für wissenschaftliches Personal

Vermessungsschiff KOMET
Unterscheidungssignal: DBBF
Indienststellung: 04.12.1998
Vermessung: BRZ 1482
Länge: 64,20 m, Breite: 12,50 m
Tiefgang: 3,90 m
Geschwindigkeit: 13 kn
Gesamtmaschinenleistung: 3100 kW
Besatzung: 18 Personen
15 Plätze für wissenschaftliches Personal

Vermessungsschiff CAPELLA
Unterscheidungssignal: DBBB
Indienststellung: 23.01.2004
Vermessung: BRZ 552
Länge: 43,20 m, Breite: 10,86 m
Tiefgang: 1,60 m
Geschwindigkeit: 11 kn
Gesamtmaschinenleistung: 800 kW
Besatzung: 9 Personen
2 Plätze für wissenschaftliches Personal

Vermessungs-, Wracksuch- und Forschungsschiff WEGA
Unterscheidungssignal: DBBC
Indienststellung: 26.10.1990
Vermessung: BRZ 969
Länge: 52,06 m, Breite: 11,40 m
Tiefgang: 3,45 m
Geschwindigkeit: 11 kn
Gesamtmaschinenleistung: 1.568 kW
Besatzung: 16 Personen
7 Plätze für wissenschaftliches Personal

Vermessungs-, Wracksuch- und Forschungsschiff DENEB
Unterscheidungssignal: DBBA
Indienststellung: 25.11.1994
Vermessung: BRZ 969
Länge: 51,92 m, Breite: 11,40 m
Tiefgang: 3,45 m
Geschwindigkeit: 11 kn
Gesamtmaschinenleistung: 1.568 kW
Besatzung: 16 Personen
7 Plätze für wissenschaftliches Personal

Zusatzinformationen

Kontakt

Kai-Oliver Twest +49 40 3190-4300

Die ATAIR

Neubau ATAIR

Schiffe in der Geschichte der zentralen maritimen Behörde Deutschlands

AHNE (1945–1950)
ATAIR (I) (1948–1962)
ATAIR (II) (1962–1987)
ATAIR (III) (1987 - 2020)
ATAIR (IV) (ab 2021)
BESSEL (1981–2002)
CAPELLA (ab 2004)
CARL FR. GAUSS (1973–1995)
DENEB 2 (ab 1994)
GAUSS 1 (1949–1979)
GAUSS 2 (1980­ 2006)
GELBSAND (1945)
HOOGE (1946–1996)
JAPSAND (1945)
JEVER (1945)
JORDSAND (1945)
KOMET1 (1969–1998)
KOMET 2 (ab 1998)
KONDOR (1945–1947)
MERCATOR (1983­2002)
METEOR 2 (1946)
METEOR 3 (1964–1985)
PAUL BENEKE (1945–1949)
RUDEN (1945–1969)
RUNGHOLD 2 (1945–1956)
SÜDEROOG 2 (1956–1990)
SÜDFALL (1945–1958)
TAUTOBURGER WALD (1945–1949)
UTHÖRN (1945–1947)
WEGA 1 (1946–1962)
WEGA 2 (1962–1990)
WEGA 3 ( ab 1990)