BSH

Seegangsstatistiken

Seegangsmessungen in Nord- und Ostsee

Seegang ist einer der wichtigsten ozeanographischen Parameter für Forschung, maritime Dienstleister und die Seeschifffahrt. Die vom BSH operationell erhobenen Seegangsmesswerte der Parameter Wellenhöhe, Peak Periode und Wellenlaufrichtung können für folgende maritime Anliegen heran gezogen werden:

  • Sicherheit der Seeschifffahrt,
  • Lastenberechnung für Schiffe und Offshore-Bauwerke,
  • Optimierung von Schiffsrouten,
  • Planung und Optimierung von Tauch- und Offshore-Einsätze,
  • Küstenschutz und Klimaforschung.

Neben den aktuellen Zeitreihen werden Monats- und Jahresstatistiken zur Verfügung gestellt. Die Daten werden mit speziell verankerten wellenfolgenden Bojen, ADCPs (Acoustic Doppler Current Profiler - Akustische Profilstrommesser) und Radargeräten an verschiedenen Standorten in der Nord- und Ostsee erhoben.

Für alle Stationen in der Karte gibt es Zeitreihen und Statistiken, zum Teil ab 2006

Arkona (Wassertiefe 46 m)

2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019

Elbe (Wassertiefe 25 m)

2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019

FINO 1 (Wassertiefe 30 m)

2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018

FINO 2 (Wassertiefe 24 m)

2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019

FINO 3 (Wassertiefe 25 m)

2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018

Helgoland Nord (Wassertiefe 30 m)

2009, 2010, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019

Helgoland Süd (Wassertiefe 20 m)

2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2016, 2017, 2018, 2019

NSB-2 (Wassertiefe 42 m)

2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012

NSB-3 (Wassertiefe 40 m)

2010, 2011, 2012

Westerland (Wassertiefe 13 m)

2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019

Zingst (Wassertiefe 21 m)

2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019