Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie    
 

Wracksuche

   
 
 

Moderne Verfahren der Wracksuche

Heute werden immer mehr moderne Sonar-Geräte wie das Side-Scan-Sonar (SSS) oder das Flächenlot, die sogenannte "Harke" zur Unterwasserhindernissuche eingesetzt. Mit Hilfe des SSS erhält man Bilder vom Meeresgrund und darauf liegenden Objekten . Mittels des Flächenlotes kann beim Überfahren des Objektes die geringste Wassertiefe festgestellt werden. Zur Suche werden sogenannte Voraus- oder Objektsuchsonare eingesetzt, die ähnlich wie das SSS ein Abbild des am Meeresboden liegenden Objektes zeigen.

    Prinzip des Vertikallot                            Echolotschrieb als Ergebnis

Vertikallot-Aufnahmeprinzip         |        Echolotschrieb von Wracküberfahrt

 

    Prinzip des Side-Scan-Sonar                                        Side-Scan-Sonar-Bild als Ergebnis

Side-Scan-Sonar-Aufnahmeprizip   |   SSS-Aufnahme Fischkutter

Klicken Sie auf das Bild für eine vergrößerte Ansicht.

Suche


Wenn Sie Informationen zu bestimmten Begriffen suchen, können Sie sich hier alle Seiten anzeigen lassen, die diese Begriffe enthalten.





Verknüpfung der Begriffe mit

Druckversion

Seite drucken

Kontakt


Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Thomas Dehling, Telefon 0381 4563 - 719

Links


Mehr dazu auf www.bsh.de:
Seevermessung
Bathymetrie

English Version

 
go...
 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 02.11.2015 14:06:08  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum