Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie    
 

Kosmogene Strahlung

   
 
 

Strahlung

Aus der Galaxis und der Sonne treffen hochenergetische Teilchen, vor allem Protonen (70%) und Heliumkerne (20%), sowie in sehr geringer Menge Gammastrahlung auf die Lufthülle der Erde. Vor allem in den oberen Luftschichten in einer Höhe von etwa 25 km und weniger finden eine Reihe von Kernreaktionen statt. Die in Meereshöhe resultierende mittlere Strahlenexposition von rund 0,3 mSv pro Jahr wird im wesentlichen von den sehr durchdringungsfähigen kurzlebigen Myonen sowie Elektronen und Neutronen erzeugt. Im erdnahem Bereich verdoppelt sich die Ortsdosisleistung von 0,035 µSv/h mit zunehmender Höhe alle 1500 m. In Flugzeugen wurde in mittleren geographischen Breiten Ortsdosisleistungen von 8 µSv/h bei 12 km Höhe gemessen.

Was ist Radioaktivität

Startseite

Suche


Wenn Sie Informationen zu bestimmten Begriffen suchen, können Sie sich hier alle Seiten anzeigen lassen, die diese Begriffe enthalten.





Verknüpfung der Begriffe mit

Druckversion

Seite drucken

Kontakt


Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Dr. Jürgen Herrmann, Telefon 040 3190 - 3325

Links


Mehr dazu auf www.bsh.de:
MARNET

Externe Links:
Institut für Ostseeforschung (IOW)

English Version

 
go...
 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 23.03.2007 11:17:22  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum