Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie    
 

MURSYS - Nordsee

   
 
 

Sauerstoffgehalte in der Deutschen Bucht

 

Vorhandene Berichte :    September 2005   

Sep.
2005

  Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Hamburg•Rostock:
"Forschungsfahrt Nr. 446 b mit FS GAUSS (29.8. - 5.9.2005)"
(M 31)

Sauerstoffkonzentrationen in der Deutschen Bucht

Gelöster Sauerstoff im Wasser ist die Voraussetzung für alles höhere Leben im Meer. Der Vorrat des gelösten Sauerstoffs im Wasser ist sehr viel kleiner als der in der Luft. So enthält ein Liter Wasser nur ca. 1/20 der Sauerstoffmenge, die im gleichen Volumen Luft enthalten ist.
Das Oberflächenwasser ist durch seinen unmittelbaren Kontakt mit der Luft in der Regel gut mit Sauerstoff versorgt. Während des Algenwachstums im Frühjahr kann es bei anhaltend ruhigem Wetter sogar zur Sauerstoffübersättigung kommen.
Im Sommer wird durch den mikrobellen Abbau der Biomasse (Remineralisierung) der Sauerstoffvorrat im Bodenwasser aufgezehrt. Wird dann durch eine starke vertikale Temperaturschichtung oder Salzgehaltssprungschicht der Nachtransport aus der Luft behindert, können sich Sauerstoffmangelsituationen in tieferen Wasserschichten entwickeln.

In diesem Sommer war selbst in den tieferen Wasserschichten der Deutschen Bucht die Sauerstoffversorgung gut. Die geringsten Werte wurden mit 70 % Sättigung (ca. 6 mg/L) im Bereich der kleinen Fischerbank und im Elbe-Urstromtal beobachtet. Diese Werte führen bei Fischen und am Boden lebenden Tieren (wie Krebse, Muscheln, Schnecken, Seeigel und Würmern) noch nicht zur Beeinflussung des Wachstums bzw. Stoffwechsels. Kritisch wird es erst ab 40 – 50 % Sauerstoffsättigung.
Geringe Sauerstoffwerte in der Nordsee sind im Spätsommer nicht ungewöhnlich. Da in diesem Jahr jedoch die Temperatur- bzw. Salzgehaltsschichtung nicht so stark ausgeprägt war wie in anderen Jahren (z.B. 2003), war die gesamte Wassersäule gut mit Sauerstoff versorgt.

GIF-Graphik, 19,3 KB

Abbildung 1: Sauerstoffkonzentration (mg/L) in der Deutschen Bucht in Bodennähe, aufgenommen während der FS GAUSS-Fahrt Nr. 446 b (29.8. – 5.9.2005)

GIF-Graphik, 18,2 KB

Abbildung 2: Sauerstoffkonzentration (% Sättigung) in der Deutschen Bucht in Bodennähe, aufgenommen während der FS GAUSS-Fahrt Nr. 446 b (29.8. – 5.9.2005)

MURSYS - Startseite MURSYS - Nordsee alphabetisch MURSYS - Ostsee alphabetisch
MURSYS - aktuell MURSYS - retrospektiv MURSYS - Archiv

Suche


Wenn Sie Informationen zu bestimmten Begriffen suchen, können Sie sich hier alle Seiten anzeigen lassen, die diese Begriffe enthalten.





Verknüpfung der Begriffe mit

Druckversion

Seite drucken

Kontakt


Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die MURSYS-Redaktion, Telefon 040 3190 - 3523

Links


Mehr dazu auf www.bsh.de:
MUDAB
DOD
BLMP

English Version

 
go...
 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 28.08.2007 10:43:57  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum