Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie    
 

DOD-Datenzentrum

   
 
 

Unsere Aufgaben

Das DOD ist innerhalb der Intergovernmental Oceanographic Commission (IOC) als nationales ozeanographisches Datenzentrum seit 1967 benannt. Das DOD ist der Knotenpunkt für den nationalen und internationalen Austausch ozeanographischer Daten.

Primär ist es mit der Sammlung, Archivierung und Qualitätskontrolle sowie der Bereitstellung der Daten der 25 deutschen Forschungsschiffe befasst.

Physikalische, chemische und biologische Daten von 100 Instituten werden im DOD archiviert. Sie stammen von Forschungsprogrammen, aus der staatlichen Meeresüberwachung und von der deutschen Marine. Sie reichen z.T. sehr weit, bis 1873, mit Messungen vor Helgoland zurück. Zusätzlich werden Messdaten und Informationen im Zuge der Genehmigung ausländischer Forschungen in deutschen Gewässern (Notification, Auswärtiges Amt)archiviert.

Mit dem End-to-End-Datamanagement-Ansatz werden die Daten von der Fahrtplanung über die Probennahme bis zur Archivierung und Veröffentlichung dokumentiert. Dabei sind Fahrtplanung, DShip, CSR und Daten-inventur wichtige im DOD angewandte Werkzeuge.

Außer der Abgabe an internationale Gremien stehen die Daten auf Anfrage Wissenschaftlern und der Öffentlichkeit zur Verfügung. Etwa die Hälfte der jährlich 120 Anfragen kommt aus dem Hochschulbereich. Die Daten sind frei und öffentlich zugänglich!

Die DOD-Datenbank enthält gegenwärtig Daten und Informationen von etwa 10.000 Reisen und 300.000 Stationen mit insgesamt 45 Millionen Datensätzen zu ca. 900 Parametern. Dies sind hauptsächlich physikalische Variablen wie Temperatur und Salzgehalt, chemische Variablen wie Nährstoffe und organische, anorganische und radiochemische Komponenten des Seewassers sowie physikalische und chemische Variablen des Sediments und Schadstoffe in Organismen wie Fischen und Muscheln. Im Rahmen der Geodateninfrastruktur-BSH bietet das DOD derzeit Daten aus der Meeresumweltüberwachung an.

Aktuelle DOD – Aktivitäten

  • Sammlung und Archivierung mariner Beobachtungsdaten


  • Abgabe dieser Daten an Wissenschaftler und die Öffentlichkeit


  • Die Wahrnehmung der gemäß der Resolution der IOC zum Austausch von ozeanographischen Daten der Bundesrepublik Deutschland zu erfüllenden internationalen Verpflichtungen


  • und die Weitergabe dieser Daten an die entsprechenden Gremien
M4 flyer Daten- und Interpretationssysteme

Zurück

Suche


Wenn Sie Informationen zu bestimmten Begriffen suchen, können Sie sich hier alle Seiten anzeigen lassen, die diese Begriffe enthalten.





Verknüpfung der Begriffe mit

Druckversion

Seite drucken

Kontakt


Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an das DOD, Telefon 040 3190 - 3410

Links

Externe Links:
Bonn Agreement

Formulare


Die wichtigsten Formulare zum Thema gibt es bei einem Klick auf 'mehr'.

mehr...

English Version

 
go...
 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 28.04.2015 12:44:46  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum