Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie    
 

Pressemitteilung

   
 
 

Einladung zur Bilanz-Pressekonferenz des BSH am 19. Januar 2017

Hamburg, 11.01.2017  Die Vergabe des Auftrags für den Neubau des Vermessungs-, Wracksuch- und Forschungsschiffes ATAIR, die internationalen Entwicklungen im Meeresumweltschutz und der Systemwechsel beim Ausbau der Offshore-Windenergie waren nur einige Themen, die das BSH in 2016 begleiteten und die es in diesem Jahr weiter beschäftigen.  

Daher laden wir Sie herzlich ein zur Bilanz-Pressekonferenz 2016

am Donnerstag, 19. Januar 2017 um 11.00 Uhr
BSH in Hamburg, Bernhard-Nocht-Straße 78, 20359 Hamburg.

Die Präsidentin des BSH, Monika Breuch-Moritz, stellt die Planungen des Neubaus des Vermessungs-, Wracksuch- und Forschungsschiffes ATAIR des BSH vor. Sie wird wichtige Meilensteine im Meeresumweltschutz - die Senkung des maximal zulässigen globalen Schwefelgrenzwertes für Schiffskraftstoffe ab dem 1. Januar  2020 auf 0,50 Prozent und das anstehende Inkrafttreten des Ballastwasserübereinkommens sowie deren Bedeutung für die Arbeit des BSH - adressieren und auf weitere Themen des BSH eingehen.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen außerdem Dr. Bernd Brügge, Leiter der Abteilung „Meereskunde“, Jörg Kaufmann, Leiter der Abteilung „Schifffahrt“ sowie der Leiter des Referats „Schiffe“, Kai-Oliver-Twest, zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Bitte informieren Sie uns bis zum 17.01.2017 per Mail (presse@bsh.de) oder telefonisch (040/3190-1010) über Ihre Teilnahme.

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ist die zentrale maritime Behörde der Bundesrepublik Deutschland. Mit den Dienstsitzen in Hamburg und Rostock unterstützt die Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur als Partner für Seeschifffahrt, Umweltschutz und Meeresnutzung die maritime Wirtschaft, fördert die Sicherheit auf dem Meer sowie die nachhaltige Meeresnutzung, informiert über den Zustand von Nord- und Ostsee und stärkt über Monitorings den Umweltschutz.

Für Rückfragen:
Susanne Kehrhahn-Eyrich
Pressesprecherin (BSH)
Telefon: 040/3190 – 1010
Mobil: 0151/11588574
Susanne.Kehrhahn-Eyrich@bsh.de

Katrin Benner
stv. Pressesprecherin (BSH)
Tel.: 040/3190 – 1011
Katrin.Benner@bsh.de

 

Pressearchiv

Suche


Wenn Sie Informationen zu bestimmten Begriffen suchen, können Sie sich hier alle Seiten anzeigen lassen, die diese Begriffe enthalten.





Verknüpfung der Begriffe mit

Druckversion

Seite drucken

Kontakt


Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an  Susanne
Kehrhahn-Eyrich
,
Telefon 040 3190 - 1010
Mobil: 0151 - 11588574

Links


Mehr dazu auf www.bsh.de:
Struktur des BSH
BSH kompakt
Anfahrtbeschreibung

 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 19.01.2017 11:07:30  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum