Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie    
 

Pressemitteilung

   
 
 

BSH schaltet umfassend überarbeitetes GeoSeaPortal frei


Hamburg, 12.10.2016 Anlässlich der INTERGEO Hamburg schaltet das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) heute das umfassend überarbeitete GeoSeaPortal (www.geoseaportal.de) frei. Es bietet einen schnellen und detaillierten Zugriff auf Geobasisdaten und Geofachdaten über das Meer und seine Küsten auf Basis international verbindlicher Standards von ISO und OGC.

Die marinen Geodaten, die das Portal bereithält, liefern die Grundlage für marine Umweltinformationen. Sie sind zwingend erforderlich für maritime Raumordnung, Schifffahrt, marinen Umweltschutz und bauliche Vorhaben wie zum Beispiel Offshore-Windparks in Nord- und Ostsee. Das GeoSeaPortal enthält mit diesen Daten auch wichtige Informationen für die Küstenregionen. Der Wissenschaft stehen über das GeoSeaPortal die Geodaten des BSH zur Verfügung. Mit den Daten aus dem Portal erfüllt die zentrale maritime Behörde Deutschlands ihre Berichtspflichten aus europäischen Richtlinien und Übereinkommen

Mit dem GeoSeaPortal stellt das BSH einen wichtigen Baustein für die nationale Geodatenbasis bereit. Über das Geodatenportal des Bundes GDI-DE fließen diese Dienste und Informationen auch in die Europäische Initiative „Infrastructure for Spatial Information in Europe“ (INSPIRE) hinein. Unter anderem enthält es Geodaten aus dem nautisch-hydrographischen Informationssystem NAUTHIS, Daten des marinen Umweltmessnetzes MARNET, Informationen des Continental Shelf Information Systems (CONTIS), Geologische Informationen des Shelf Geo Explorers (SGE), aufbereitete Oberflächentemperaturkarten und -daten für Nord- und Ostsee, Wasser- und Sedimentdaten aus der Datenbank des deutschen ozeanographischen Datenzentrums (DOD) sowie Daten zur Gewässerverunreinigung. Sie werden in Form von Diensten zur Verfügung gestellt.

Das GeoSeaPortal wurde vollständig überarbeitet. Die wichtigsten Neuerungen sind die verbesserte Suche nach Daten und Diensten, die Download-Möglichkeiten und der Umgang mit zeitabhängigen Daten. Die neu gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht ein effizienteres und intuitiveres Arbeiten mit dem GeoSeaPortal.

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ist die zentrale maritime Behörde der Bundesrepublik Deutschland. Mit den Dienstsitzen in Hamburg und Rostock unterstützt die Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur als Partner für Seeschifffahrt, Umweltschutz und Meeresnutzung die maritime Wirtschaft, fördert die Sicherheit auf dem Meer sowie die nachhaltige Meeresnutzung, informiert über den Zustand von Nord- und Ostsee und stärkt über Monitorings den Umweltschutz.

Für Rückfragen:
Johannes Melles
Sachgebietsleiter Produktplanung und -bereitstellung
Geodatenkoordinator (BSH)
Tel.: 040/3190 – 3420

Susanne Kehrhahn-Eyrich
Pressesprecherin (BSH)
Telefon: 040/3190 – 1010
Mobil: 0151/11588574
Susanne.Kehrhahn-Eyrich@bsh.de

Katrin Benner
stv. Pressesprecherin (BSH)
Tel.: 040/3190 – 1011
Katrin.Benner@bsh.de

 

Pressearchiv

Suche


Wenn Sie Informationen zu bestimmten Begriffen suchen, können Sie sich hier alle Seiten anzeigen lassen, die diese Begriffe enthalten.





Verknüpfung der Begriffe mit

Druckversion

Seite drucken

Kontakt


Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an  Susanne
Kehrhahn-Eyrich
,
Telefon 040 3190 - 1010
Mobil: 0151 - 11588574

Links


Mehr dazu auf www.bsh.de:
Struktur des BSH
BSH kompakt
Anfahrtbeschreibung

 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 26.10.2016 10:42:10  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum