Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie    
 

Pressemitteilung

   
 
 

Ersatzbau für das BSH-Schiff ATAIR ist ausgeschrieben


Hamburg, 07.10.2014 Die Bundesanstalt für Wasserbau hat die Entwurfsplanung, den Bau und die betriebsfertige Lieferung eines Vermessungs-, Wracksuch- und Forschungsschiffes für das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ausgeschrieben. Die Ausschreibung kann unter
http://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/eVergabe/83687.html?nn=61632&formId=516474 eingesehen werden. Die Anforderungen in der Ausschreibung geben einen ersten Eindruck. Das detaillierte Anforderungsprofil wird im Rahmen der anschließenden Vertragsverhandlungen mitgeteilt.

Erwartet werden Gebote für ein ozeangängiges Vermessungs-, Wracksuch- und Forschungsschiff, das innovativ, ökonomisch, energieeffizient und umweltfreundlich ist. Moderne Unterkünfte für 18 Besatzungsmitglieder und 15 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehören ebenso zur Ausstattung wie der Platz für sechs 20 Fuß Laborcontainer und zwei weitere 10 Fuß Container. Darüber hinaus sind an Deck noch weitere Stellplätze für mobile Winden mit Standardfundamenten vorgesehen. Das Schiff wird außerdem mit zwei Tochterbooten ausgestattet, die für Vermessungs- und Wracksucharbeiten geeignet sind.

Das maximal 75 Meter lange Schiff mit einem Tiefgang von 4,50 Meter bis 5 Meter soll die 27 Jahre alte ATAIR ersetzen und neben der Wracksuche und Seevermessung auch meereskundliche Messfahrten in Nord- und Ostsee und im Nordostatlantik durchführen.

Das BSH ist Partner für Seeschifffahrt, Umweltschutz und Meeresnutzung, der Seeschifffahrt und maritime Wirtschaft unterstützt, Sicherheit und Umweltschutz stärkt, nachhaltige Meeresnutzung fördert, Kontinuität von Messungen gewährleistet und über den Zustand von Nord- und Ostsee kompetent Auskunft gibt.

Das BSH mit Dienstsitz in Hamburg und Rostock ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Für Rückfragen:
Kai Twest
Referatsleiter Schiffe (BSH)
Tel.: 040/3190 4300

Susanne Kehrhahn-Eyrich
Pressesprecherin (BSH)
Tel.: 040/3190 – 1010
Mobil: 0151/11 58 85 74

Pressearchiv

 

Suche


Wenn Sie Informationen zu bestimmten Begriffen suchen, können Sie sich hier alle Seiten anzeigen lassen, die diese Begriffe enthalten.





Verknüpfung der Begriffe mit

Druckversion

Seite drucken

Kontakt


Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an  Susanne
Kehrhahn-Eyrich
,
Telefon 040 3190 - 1010
Mobil: 0151 - 11588574

Links


Mehr dazu auf www.bsh.de:
Struktur des BSH
BSH kompakt
Anfahrtbeschreibung

 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 07.10.2014 09:08:24  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum