Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie    
 

Pressemitteilung

   
 
 

BSH-Schiff CAPELLA seit zehn Jahren im Dienst

Rostock, 23. Januar 2014  Heute vor zehn Jahren holte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) auf dem Vermessungsschiff CAPELLA die Werftflagge ein, hisste die BSH-Flagge und stellte es damit in Dienst. Seitdem hat das Schiff mit seinen zwei Tochterschiffen rund 23.000 Seemeilen in den küstennahen Gebieten der Nord- und Ostsee vermessen.

„Die CAPELLA ist mit den vier weiteren Schiffen des BSH eine zentrale Infrastruktur der Bundesbehörde. Ohne sie können wir unsere Aufgaben wie die Überwachung der Einhaltung und Umsetzung internationaler Übereinkommen zum Schutz der Meere oder die Verbesserung der Sicherheit und Leichtigkeit der Schifffahrt nicht erfüllen.“ sagte die Präsidentin des BSH Monika Breuch-Moritz anlässlich des Jubiläums.

Die CAPELLA, die bei Indienststellung zu den modernsten Spezialschiffen gehörte, ist mit ihrem extrem niedrigen Tiefgang von nur 1,60 m vor allem in den Watten und Bodden von Nord- und Ostsee im Einsatz. Im Frühjahr dieses Jahres wird sie den Saaler Bodden neu vermessen, der regelmäßig im Abstand von zwanzig Jahren vermessen werden muss. Dafür kommen insbesondere die beiden flachgehenden Tochterboote zum Einsatz, die mit 60 cm einen noch geringeren Tiefgang als das Mutterschiff haben und so auch in den flachen Buchten des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft verlässlich messen können.

Das Vermessungsschiff ist ca. 43 Meter lang und elf Meter breit. Es erreicht eine Geschwindigkeit von rund elf Knoten. Das Schiff hat neun Mann Stammbesatzung, die mehrheitlich sowohl eine seemännische als auch eine vermessungstechnische Ausbildung absolviert haben. Die CAPELLA hat den Heimathafen Rostock und wird überwiegend in der Ostsee eingesetzt.

Das BSH ist Partner für Seeschifffahrt, Umweltschutz und Meeresnutzung, der Seeschifffahrt und maritime Wirtschaft unterstützt, Sicherheit und Umweltschutz stärkt, nachhaltige Meeresnutzung fördert, Kontinuität von Messungen gewährleistet und über den Zustand von Nord- und Ostsee kompetent Auskunft gibt.

Das BSH mit Dienstsitz in Hamburg und Rostock ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

VS Capella 2013 im Fehmarnbelt

VS Capella 2013 im Fehmarnbelt

Für Rückfragen:
Susanne Kehrhahn-Eyrich
Pressesprecherin
Tel.: 040/3190 – 1010
Mobil: 0151/11588574

Pressearchiv

 

Suche


Wenn Sie Informationen zu bestimmten Begriffen suchen, können Sie sich hier alle Seiten anzeigen lassen, die diese Begriffe enthalten.





Verknüpfung der Begriffe mit

Druckversion

Seite drucken

Kontakt


Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an  Susanne
Kehrhahn-Eyrich
,
Telefon 040 3190 - 1010
Mobil: 0151 - 11588574

Links


Mehr dazu auf www.bsh.de:
Struktur des BSH
BSH kompakt
Anfahrtbeschreibung

 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 23.01.2014 16:59:22  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum