Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie    
 

Pressemitteilungen

   
 
 

boot 2012: BSH zeigt Flagge für die Sportschifffahrt in Düsseldorf

 

Miteinem ausgewählten Angebot für die Sportschifffahrt präsentiert sich das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) bis zum 29. Januar auf der diesjährigen boot in Düsseldorf.

Modern, informativ und in einem völlig neuen Gewand – so zeigt sich das BSH auf dem neu gestalteten Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Halle 14 (Stand A54) auf der Düsseldorfer Messe boot. Neben fachkundiger nautischer Beratung haben interessierte Besucher die Möglichkeit, alle BSH-Produkte an Seekarten, Sportbootatlanten und Seebüchern einzusehen. Dazu gehört auch der nautische Online-Berichtigungsservice, der die jederzeitige Aktualisierung der gültigen BSH-Karten und Handbücher ermöglicht. Für umfangreichere Korrekturen gibt es Deckblätter zum kostenlosen Download. „Ein ausgeprägtes Sicherheitsbewusstsein sollte auch in der Sportschifffahrt selbstverständlich sein. Es ist die beste Garantie, die Faszination des Wassersports ohne unnötiges Risiko zu genießen“, sagt Monika Breuch-Moritz, Präsidentin des BSH. Dazu gehören unter anderem eine gute Törnvorbereitung sowie die Ausrüstung mit aktuellen amtlichen Seekarten oder Sportbootkarten. Das BSH gibt insgesamt
17 Sportbootkartensätze für Nord- und Ostsee heraus. Bereits jetzt liegen folgende Kartensätze als neue Ausgaben vor: 3004 – Kieler Förde, rund Fehmarn, Lübecker Bucht und 3013 – Nordfriesische Inseln. Weitere Neuausgaben werden Mitte Februar bis Mitte April erscheinen. Die Zuschnitte der Kartensätze wurden auf Kundenwunsch optimiert und entsprechen damit noch besser den hohen Anforderungen an ihre Eignung und Praxisnähe.

Das BSH ist Partner für Seeschifffahrt, Umweltschutz und Meeresnutzung, der Seeschifffahrt und maritime
Wirtschaft unterstützt, Sicherheit und Umweltschutz stärkt, nachhaltige Meeresnutzung fördert, Kontinuität
von Messungen gewährleistet und über den Zustand von Nord- und Ostsee kompetent Auskunft gibt.
Das BSH mit Dienstsitz in Hamburg und Rostock ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des
Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Für Rückfragen:
Susanne Kehrhahn-Eyrich
Pressesprecherin
Tel.: 040/3190 – 1010
Mobil: 0151/11588574

Pressearchiv

 

Suche


Wenn Sie Informationen zu bestimmten Begriffen suchen, können Sie sich hier alle Seiten anzeigen lassen, die diese Begriffe enthalten.





Verknüpfung der Begriffe mit

Druckversion

Seite drucken

Kontakt


Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an  Susanne
Kehrhahn-Eyrich
,
Telefon 040 3190 - 1010
Mobil: 0151 - 11588574

Links


Mehr dazu auf www.bsh.de:
Struktur des BSH
BSH kompakt
Anfahrtbeschreibung

 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 20.09.2012 08:36:56  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum