Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie    
 

Prüfungen und Zulassungen

   
 
 

Prüfungen und Zulassungen von Schiffsausrüstung

Seit dem Inkrafttreten der Schiffsausrüstungsrichtlinie zum 01. Januar 1999 muss Schiffsausrüstung, die einem EG-Konformitätsbewertungsverfahren unterliegt (aufgeführt im Anhang A.1 der Schiffsausrüstungsrichtlinie), mit einem EU-Zertifikat zugelassen werden. Für EU-Zulassungen von Rettungsmitteln, Navigations- und Funkausrüstung sowie Ausrüstung nach COLREG 72. war seit dem 01. März 2009 BSH-Cert zuständig.

Zum 31. Dezember 2015 hat das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) diese Arbeit als Benannte Stelle eingestellt.

Für zulassungspflichtige Schiffsausrüstung, die nicht im Anhang A.1 der Schiffsausrüstungsrichtlinie aufgeführt ist, wird weiterhin vom BSH eine nationale Zulassung erteilt (weitere Informationen unter: Hersteller / Prüfungen und Zulassungen).

Bitte benutzen Sie dafür das Formular:

Beachten Sie bitte auch die Anleitung - elektronische Formulare / Guide – Electronic Forms.

Sie können das Formular

  • online ausfüllen sowie ausgefüllt ausdrucken und lokal speichern,
  • leer ausdrucken und von Hand ausfüllen.
     

Diesen Antrag können Sie für folgende Schiffsausrüstung aus dem Anhang A.2 der Schiffsausrüstungsrichtlinie stellen:

  • A.2/1.1    Radarreflektor für Rettungsflöße
  • A.2/4.4    Tagsignalscheinwerfer (ab 10. Dezember 2011 A.1/4.52)
  • A.2/4.11  Kombinierte GPS/GLONASS-Anlagen
  • A.2/4.15  Integriertes Navigationssystem
  • A.2/4.17  Aktiver Radarreflektor
  • A.2/4.18  Schallsignal-Empfangsanlage
  • A.2/4.19  Magnetkompass für Hochgeschwindigkeitsfahrzeuge
  • A.2/4.20  Bahnführungssystem für Hochgeschwindigkeitsfahrzeuge
  • A.2/4.24  Schubanzeiger
  • A.2/4.25  Seitliche Schub-, Schraubensteigungs- und Drehsinnanzeiger
  • A.2/4.30  Integriertes Brückensystem (ab 10. Dezember 2011 von A.1 in A.2)
  • A.2/4.31  Peileinrichtung
  • A.2/4.32  Wachalarmsystem für Kommandobrücke (BNWAS)
  • A.2/4.33  Bahnführungssystem (einsatzfähig ab einer Geschwindigkeit von 30 Knoten)
  • A.2/4.34  System zur Identifizierung und Routenverfolgung über große Entfernungen (LRIT)
  • A.2/4.35  Galileo Empfänger
  • A.2/4.36  AIS-SART-Geräte
  • A.2/5.1    UKW-EPIRB
  • A.2/5.2    Ersatzstromquelle für Funkanlagen
  • A.2/5.4    Notsignal-Schalttafel
  • A.2/5.5    Seenotalarm-Schalttafel
  • A.2/5.7    Alarmsystem zur Gefahrenabwehr auf Schiffen (SSAS)
  • A.2/5.8    UKW-Flugsprechfunkgeräte (Senden/Empfangen) (ab 10.Dezember 2011)
  • A.2/6.2    Schallsignalanlagen
  •                 Elektronisches Seekartendarstellungssystem (ECS)
  •                 Daten-Aufzeichnungsgerät (DSR)
  •                 Schutzkapsel für VDR
  •                 Automatisches Schiffsidentifizierungssystem (AIS) Class B, feste AIS-Station, AIS-AtoN-Station
  •                 Kombinierte Binnen-/Seefunkgeräte
  •                 Signalleuchten für Binnenschiffe
  •                 Schallsignalanlagen für Binnenschiffe

 

Suche


Wenn Sie Informationen zu bestimmten Begriffen suchen, k?nnen Sie sich hier alle Seiten anzeigen lassen, die diese Begriffe enthalten.





Verknüpfung der Begriffe mit

Druckversion

Seite drucken

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Doreen Thoma, Telefon 040 3190 - 7300

English Version

 
go...
 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 13.07.2016 11:29:03  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum