Wracksuche





Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie
   
 

Wracksuche

   
 
 

Moderne Verfahren der Wracksuche

Heute werden immer mehr moderne Sonar-Geräte wie das Side-Scan-Sonar (SSS) oder das Flächenlot, die sogenannte "Harke" zur Unterwasserhindernissuche eingesetzt. Mit Hilfe des SSS erhält man Bilder vom Meeresgrund und darauf liegenden Objekten . Mittels des Flächenlotes kann beim Überfahren des Objektes die geringste Wassertiefe festgestellt werden. Zur Suche werden sogenannte Voraus- oder Objektsuchsonare eingesetzt, die ähnlich wie das SSS ein Abbild des am Meeresboden liegenden Objektes zeigen.

    Prinzip des Vertikallot                            Echolotschrieb als Ergebnis

Vertikallot-Aufnahmeprinzip         |        Echolotschrieb von Wracküberfahrt

 

    Prinzip des Side-Scan-Sonar                                        Side-Scan-Sonar-Bild als Ergebnis

Side-Scan-Sonar-Aufnahmeprizip   |   SSS-Aufnahme Fischkutter

Klicken Sie auf das Bild für eine vergrößerte Ansicht.

 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 02.11.2015 14:06:08  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum