Rohrleitungen - Bild 3





Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie
   
 

Rohrleitungen - Bild 3

   
 
 

Die bisher verlegten Pipelines bestehen aus zwölf Meter langen Stahlrohren, die einen Durchmesser von maximal einem Meter haben. Die Wanddicke beträgt 2,5 cm; ein 10 cm dicker Betonmantel als Beschwerung zur Verhinderung des Aufschwimmens lässt den äußeren Durchmesser auf 1,20 m anwachsen.

Die einzelnen Rohre wurden von Zubringerfahrzeugen angeliefert.

Mit freundlicher Genehmigung der Firma STATOIL

Transit-Rohrleitungen

 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: Jan 10, 2006 1:53:00 PM  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum