Bezugsquellen für ENCs





Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie
   
 

Bezugsquellen für ENCs

   
 
 

Bezugsquellen

 

Standardisierte Electronic Navigational Charts (ENCs)

Jedes Land produziert Daten innerhalb seines Zuständigkeitsbereiches, d. h. innere Gewässer, Küstenmeer und Festlandsockel.
Mit dem WEND Konzept der IHO (Worldwide Electronic Navigational Chart Database) wird angestrebt, ein auf die Bedürfnisse des internationalen Seeverkehrs abgestimmtes Netzwerk für standardisierte ENCs einzurichten.

Ziel ist es, künftig eine weltweite Datenversorgung zu garantieren.

Autorisierte Vertriebsstellen
In Europa gibt es derzeit zwei angeschlossene regionale Zentren (Regional Electronic Navigational Chart Coordinating Centre - RENC), welche die ENCs der nationalen Hydrographischen Dienste entgegen nehmen, in das Gesamtmosaik einpassen und über autorisierte Vertriebsstellen an den Nutzer weiterleiten.

IC-ENC in Taunton

Logo ic-enc.org - International Centre for ENCs, öffnet www.ic-enc.org
 

 

Die amtlichen digitalen Daten (ENCs) des BSH für das Electronic Chart Display and Information System (ECDIS) werden über das IC-ENC (International Centre for ENCs) in Taunton, UK vertrieben.

Das IC-ENC wiederum vertreibt die ENCs über authorisierte Zwischenhändler, sogenannte VARs (Value Added Reseller). Dies sind :

  Logo Seven Cs, öffnet www.chartworld.com        Logo Admiralty Charts and Publications, öffnet www.ukho.gov.uk     Logo Primar Stavanger, öffnet www.primar-stavanger.org

Logo C-MAP Norway, öffnet www.c-map.no              Logo Transas, öffnet www.transas.com

PRIMAR Stavanger

Zweites Regionalzentrum für den Vertrieb von ENCs ist PRIMAR Stavanger in Norwegen.

 

 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 06.01.2011 14:22:35  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum