Pressemitteilung





Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie
   
 

Pressemitteilung

   
 
 

BSH benennt Stellen für Durchführung von Konformitätsbewertungsverfahren von Schiffsausrüstungen


Hamburg, 04.11.2016 Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) übergab heute an die Prüf- und Zertifizierungsstelle SEE der BG Verkehr, die DNV GL SE und die PHOENIX TESTLAB GmbH die Urkunden zur Anerkennung als deutsche Notifizierte Stelle für die Durchführung von Konformitätsbewertungsverfahren von Schiffsausrüstungen. Seit dem 18.09.2016 dürfen sie die Konformitätsbewertung von Schiffsausrüstung im Rahmen der Richtlinie 2014/90/EU vornehmen.

Die neue europäische Richtlinie 2014/90/EU über Schiffsausrüstungen (Marine Equipment Directive - MED) hat mit Inkrafttreten am 18. September 2016 die vorherige Richtlinie 96/98/EG abgelöst. Nach neuer Richtlinie müssen die Mitgliedstaaten der Europäischen Union für die Durchführung von Konformitätsbewertungsverfahren für Schiffsausrüstung Stellen notifizieren. In Deutschland ist das BSH für die Notifizierung verantwortlich.

Zu den wesentlichen Neuerungen der Richtlinie 2014/90/EU zählt, dass Hersteller, die nicht in der EU ansässig sind, einen Bevollmächtigten für den europäischen Binnenmarkt einrichten müssen. Weiterhin reguliert sie die Unterauftragsvergabe im Rahmen des Konformitätsbewertungsverfahrens. Eine Konformitätserklärung über die zugelassene Schiffsausrüstung muss zukünftig zusammen mit der Schiffsausrüstung an Bord der Schiffe vorliegen. Die Möglichkeiten der Probennahme durch die europäischen Marktüberwachungsbehörden werden verbessert, die Meldepflichten der Zulassungsstellen gegenüber ihren benennenden Behörden in den Mitgliedstaaten erhöht.

Die Notifizierten Stellen:

Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft, Post-Logistik, Telekommunikation
Prüf- und Zertifizierungsstelle SEE (BG Verkehr)
Brandstwiete 1
20457 Hamburg

DNV GL SE
Benannte Stelle acc. to MED
Brooktorkai 18
20457 Hamburg

PHOENIX TESTLAB GmbH
Königswinkel 10
32825 Blomberg

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) ist die zentrale maritime Behörde der Bundesrepublik Deutschland. Mit den Dienstsitzen in Hamburg und Rostock unterstützt die Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur als Partner für Seeschifffahrt, Umweltschutz und Meeresnutzung die maritime Wirtschaft, fördert die Sicherheit auf dem Meer sowie die nachhaltige Meeresnutzung, informiert über den Zustand von Nord- und Ostsee und stärkt über Monitorings den Umweltschutz.

Für Rückfragen:
Susanne Kehrhahn-Eyrich
Pressesprecherin (BSH)
Telefon: 040/3190 – 1010
Mobil: 0151/11588574
Susanne.Kehrhahn-Eyrich@bsh.de

Katrin Benner
stv. Pressesprecherin (BSH)
Tel.: 040/3190 – 1011
Katrin.Benner@bsh.de

 

Pressearchiv

 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 09.11.2016 11:29:26  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum