Qualitäts-Management





Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie
   
 

Qualitäts-Management

   
 
 

Das Qualitätsmanagement-System des BSH:

 

Um die Qualität seiner Verfahren und Ergebnisse ständig zu verbessern, betreibt das BSH  in seinem gesamten Aufgabenbereich ein Qualitätsmanagement-System, das von einer unabhängigen akkreditierten Zertifizierungsstelle nach der ISO 9001 zertifiziert wurde.
Die Interessen der Bürger und die Wünsche der Kunden stehen im Mittelpunkt dieses Lenkungsinstrument.

Zertifikat Qualitätsmanagement- (klicken für eine größere Ansicht)

Das QM-System des BSH wird auf der Grundlage eines langfristigenQualitätsziels weiterentwickelt und gemäß kurzfristiger,regelmäßig fortzuschreibender Qualitätsvorgaben umgesetzt.Dazu gehören die
  • Qualitätspolitik, um klare Ziele und Vorgaben zu definieren und diese ständig an die veränderten Anforderungen der Kunden des BSH, Sicherheit der Schifffahrt und Meeresumwelt anzupassen,
  • Definition der Prozesse des BSH in Verfahrensanweisungen, die neben den allgemeinen Verwaltungsvorschriften gültig sind,
  • regelmäßigen internen Qualitätsaudits und Managementreviews, um die Wirksamkeit des QM-Systems zu untersuchen.

Qualitätspolitik und QM-Maßnahmen

1 Qualitätsziel

Qualitätsziel des BSH ist es, bei der Durchführung seiner Aufgaben ein Höchstmaß an Qualität zu erreichen. Dazu sind die folgenden Qualitätsmerkmale bei Dienstleistungen, Produkte und Arbeitsabläufe zu beachten und ggf. an neue oder geänderte Anforderungen anzupassen.

2 Qualitätsmerkmale

Die wesentlichen Qualitätsmerkmale der Dienstleistungen und Produkte sind

  • größtmögliche Kundenorientierung,
  • Richtigkeit,
  • Zuverlässigkeit,
  • Aktualität,
  • zeitnahe Erledigung,
  • Verfügbarkeit.

Um das Qualitätsziel zu erreichen, sind die Arbeitsabläufe im BSH im Hinblick auf wechselseitige Abstimmung, Wirtschaftlichkeit, Effizienz und geringstmöglichen Aufwand ständig zu optimieren.

3 Maßnahmen

Um die genannten Qualitätsmerkmale zu verbessern, werden folgende Maßnahmen durchgeführt:

Einsatz des QM-Systems
Zur Erfüllung des Qualitätsziels wird das vorliegende QM-System unterhalten, das die notwendigen Arbeitsabläufe, die dazugehörigen Rollen mit ihren jeweiligen Verantwortlichkeiten und die Validierungsmethoden definiert. Damit werden die Fehlermöglichkeiten in der Entwicklung, der Produktion und der Verteilung der Produkte minimiert. Für Ausnahmebedingungen, die trotzdem noch auftreten, sind Verfahren eingerichtet, die gewährleisten, dass alle Nachfragen, Reklamationen, Fragestellungen und Kritikpunkte aufgezeichnet und in vorgegebenen Zeiträumen abschließend behandelt und beantwortet werden. Diese Verfahren sind im QM-System dokumentiert.

Bewertung der Wirtschaftlichkeit und Einsatz der Technologie
Die Verfahren und Arbeitsabläufe werden durch den Einsatz moderner Methoden/Techniken und Hilfsmittel soweit optimiert, wie es möglich und zweckmäßig ist, um die Qualitätsmerkmale der Produkte zu verbessern und die Wirtschaftlichkeit ihrer Herstellungsprozesse zu erhöhen

Organisation der Arbeitsabläufe und Ausbildung
Die Arbeitsabläufe des BSH und die Umsetzung des QM-Systems werden organisatorisch so effektiv wie möglich gestaltet. Dazu gehört auch die Qualifizierung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für ihre Aufgaben durch entsprechende Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Im Rahmen der Jahresplanung werden zur ständigen Verbesserung der Prozesse und Ergebnisse des BSH spezielle Qualitätsvorgaben festgelegt. Qualitätsvorgaben sind konkrete, messbare Größen (insbesondere Werte für die Qualitätsmerkmale), die aus dem Qualitätsziel abgeleitet sind. Qualitätsvorgaben, die das gesamte BSH oder mehrere Abteilungen betreffen werden vom Präsidenten, die eine Abteilung betreffen vom Abteilungsleiter jährlich festgelegt. Die kurzfristigen Qualitätsvorgaben werden erst nach einem Soll-Ist-Vergleich definiert.

 

 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 27.05.2016 10:41:40  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum