Feinwerkmechaniker/in, Fachrichtung Feinmechanik





Logo des Bundesamtes fuer Seeschifffahrt und Hydrographie
   
 

Feinwerkmechaniker/in, Fachrichtung Feinmechanik

   
 
 

Alle Infos auf einen Blick

 

Technisches Modell

Ausbildung zum/zur

Feinwerkmechaniker/in, Fachrichtung Feinmechanik

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Ausbildungsorte

Praktische Ausbildung: BSH Hamburg (Versuchswerkstatt)
Theoretische Ausbildung: Berufliche Schule Farmsen (G 16) in Hamburg

Ausbildungsinhalte:

z.B.

  • Bestücken und Bedienen von Werkzeugmaschinen
  • Fertigen, Warten und Reparieren von Maschinen oder Anlagen
  • Dokumentation von Arbeitsabläufen
  • Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit und Umweltschutz
  • Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnik

Voraussetzungen:

z.B.

  • Schulabschluss mit mindestens befriedigenden Leistungen, insbesondere in den Fächern Deutsch, Mathematik und Physik
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit und Aufgeschlossenheit
  • Zuverlässigkeit und eine sorgfältige Arbeitsweise

Perspektiven nach der Ausbildung: allgemein

z.B.

  • Arbeiten in Industrie und Handwerk
  • Möglichkeit zum Studium
  • Weiterbildung zum/zur Meister/Meisterin, Techniker/Technikerin

Ansprechpartner:

Allgemeine Informationen zu der Ausbildung und dem Berufsbild des/der Feinwerkmechanikers/in, erhält man u. a. bei Arbeitsagenturen, Handelskammern und Berufsverbänden.


Ausbildungsstandorte

Übersichtskarte Hamburg

Übersichtskarte Hamburg (PDF)

Zur Startseite

 

 
 © 2017 Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie Aktualisiert am: 18.11.2016 08:37:37  
 Druckversion

Home • English Version • Kontakt • Hilfe •  Informationsfreiheitsgesetz • Bundesgremienbesetzungsgesetz • Impressum